Hausmittel?  Ja, aber bitte nur wenn´s ganz einfach geht. 

Ich finde Hausmittel wie z.B. Halswickel ja toll! Und zugleich muss ich mir eingestehen, dass diese Begeisterung bis vor kurzem reine Theorie war. Ich mochte den Gedanken, finde aber 90% der in Zeitschriften vorgeschlagenen Rezepte und Ideen immer noch zu mühsam, um sie dann wirklich auszuprobieren. Wo bekomme ich in Wien „Hopfen“ her? Zwiebelwickel? Finde ich schon beim Lesen ekelhaft. Und lange kochen oder vorbereiten möchte ich meist auch nicht. Gibt es Dinge die ganz einfach gehen? Möglichst mit Zutaten, die man zuhause hat oder im Supermarkt besorgen kann. Genau solche Hausmittel würde ich für Balance gerne finden. Mein letztes Halsweh vor einer Woche habe ich zum Anlass genommen, Menschen zu fragen, die sich damit auskennen – beide aus Tirol: Meine Freundin Karoline Trinks, die viel Wissen ihrer alten Heimat mit nach Wien gebracht hat und mir gleich zeigen konnte wie´s geht und Brigitte Staffner aus St. Johann, Autorin des Buches “Die sanften Heilkräfte der Natur”.

Halsweh? Die Hausmittel der Wahl: Zitrone! Kartoffel! Topfen!

Das Ergebnis ist wirklich supereinfach, ganz schnell (ohne Sauerei) gemacht und ein Anfang für alle, die wie ich beginnen möchten, dieses alte Wissen für sich oder ihre Kinder wiederzuentdecken:

 „Wenn das Halsweh beginnt und man ein erstes Kratzen spürt, dann sollte man mit den warmen Kartoffeln beginnen. Ist die Halsentzündung schon da, sind Zitrone und Topfen besser.“

Brigitte Staffner, Autorin des Buches “Entdecke die sanften Heilkräfte der Natur”

Hausmittel richtig anwenden: Wann kalte & wann warme Wickel?

Brigitte: „Wenn Wärme im Körper ist – dann kalte Anwendungen. Wenn ich Kälte im Körper habe – dann warme Anwendungen. Warme Halswickel bei Beginn einer Halsentzündung und wenn es im Hals und auch in den Ohren zu kratzen beginnt. Damit kann man viele Entzündungen abwehren. Regelmäßig und mehrmals am Tag machen. Immer auf das persönliche Empfinden achten und auf den eigenen Körper hören. Man merkt selbst, wann kalte Halswickel gut tun und wann warme“.

Hausmittel_Halswickel_Zitrone

Zitronen-Halswickel (Anwendung: kalt)   

–  1 Biozitrone in Scheiben schneiden 
– Auf ein länglich gefaltetes Stück Küchenrolle nebeneinanderlegen (so viel, dass die Zitronen dann am vorderen Hals – von Ohr zu Ohr aufgelegt werden können)
– Zitronen mit den Fingern ein bisschen andrücken, dass der Saft durch die Küchenrolle sickert
– Küchenrolle einschlagen & vorne auf den Hals legen
– Schal/Baumwolltuch drüber – FERTIG!

Wie lange? So lange es angenehm ist. Sobald es zu jucken beginnt, den Halswickel entfernen.
Wirkung: abschwellend, schmerzlindernd und entzündungshemmend

Hausmittel_Halswickel_Topfen

Topfen-Halswickel (Anwendung: kalt)

– Zimmerwarmen Topfen etwa 1 cm. dick auf ein länglich gefaltetes Stück Küchenrolle aufstreichen (so viel, dass er dann am vorderen Hals – von Ohr zu Ohr – aufgelegt werden kann)
– Mit den Fingern ein bisschen andrücken, dass der Topfen durch die Küchenrolle sickert
– Küchenrolle einschlagen & vorne auf den Hals legen
– Schal/Baumwolltuch drüber – FERTIG!
– Wirkung: abschwellend, schmerzlindernd und entzündungshemmend

Wie lange? Bis der Topfen trocken ist und zu bröseln beginnt, dh. etwa eine Stunde bzw. so lange es angenehm ist. Sollte es zu jucken beginnen, den Halswickel entfernen. 
Wirkung: abschwellend, schmerzlindernd und entzündungshemmend

Hausmittel_Halswickel_Kartoffel

Kartoffel-Halswickel (Anwendung: warm)

– 2 gekochte, möglichst warme Kartoffeln auf einem länglich gefalteten Stück Küchenrolle mit der Gabel zerdrücken (so viel, dass sie dann am vorderen Hals – von Ohr zu Ohr aufgelegt werden können)
– Mit den Fingern ein bisschen andrücken
– Küchenrolle einschlagen & vorne auf den Hals legen
– Schal/Baumwolltuch drüber – FERTIG!
Wirkung: schmerzlindernd und entzündungshemmend

Wie lange? So lange wie es angenehm ist. Wenn der Halswickel sich nass-kalt anfühlt, entfernen 
Wirkung: schmerzlindernd und entzündungshemmend

Hausmittel_Halswickel_Zitrone
Hausmittel_Halswickel_Zitrone
Hausmittel_Halswickel_Zitrone

Brigitte Staffner ist Autorin des Buches „Entdecke die sanften Heilkräfte der Natur“, das im Herbst 2016 in neuer Auflage erschienen ist. Dort zeigt die diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester aus St. Johann in Tirol wie einfach und schnell viele natürliche Heilmittel anzuwenden sind. Ich selbst habe Brigitte im Oktober in Tirol kennengelernt. Gemeinsam mit ihr wird es in Zukunft immer wieder mal Tipps rund um ganz einfache (!) Hausmittel und Anwendungen geben, die auch für Menschen mit wenig Geduld und Zeit schnell auszuprobieren sind. Danke Brigitte!

Das ist meine Freundin Karoline Trinks. Im Herzen ganz Tirolerin! Und doch fühlt sich die studierte Sozial- und Gesundheitswissenschafterin mittlerweile wohl im schönen Wien, wo sie gemeinsam mit der Familie ihres Mannes an Samstagen die Sieveringer Buschenschank 3-Kugel-Schachinger betreibt. Karo ist seit kurzem Mama einer kleinen Tochter – und lässt auch hier ihr altes Familienwissen rund um natürliche Heilmittel wieder aufleben! Und da darf ich gleich mitlernen – wie hier bei den Halswickeln. Danke Karo!

Deine Happy E-Mail! 1x im Monat 

Wir bekommen schon viel zu viele Mails, ich weiß! Darum soll es von uns auch nur 1x im Monat eine Nachricht geben – speziell für alle, die nicht auf Facebook sind & trotzdem mit uns in Kontakt bleiben möchten.

Eine E-Mail, die Dich 1x im Monat daran erinnern soll, auf Dich selbst zu achten! Dir Zeit zu nehmen für Dinge, die Dir wichtig sind! Mit Impulsen rund um Achtsamkeit, natürliche Gesundheit, Lebensbalance und kleinen Tipps für einen entspannten und lebensfrohen Alltag! Eine Mail, bei der man sich darüber freut, dass sie in den Posteingang flattert. Mit den Links zu unseren neuesten Wefi-Videos.

Wir passen gut auf Deine Mailadresse auf & verwenden sie ganz bestimmt nur für diesen Zweck!
Austragen jederzeit wieder möglich.

9 + 11 =

Hat dir der Artikel gefallen? Dann freue ich mich sehr, wenn Du anderen davon erzählst und uns auf Facebook, Instagram oder Youtube folgen möchtest! Das hilft uns sehr, dieses Herzensprojekt zum Leben zu erwecken.  Mit welchen Hausmitteln hast Du gute Erfahrungen gemacht? Hast Du auch Anregungen oder Tipps? Wir freuen uns über jede Rückmeldung und jede Idee!